Sto Lat und Alles Gute zum 30. Geburtstag, liebe Europa-Universität Viadrina. Das Viadrina-Festjahr ist eröffnet, die blauen und gelben Fahnen sind gehisst und die ganze Doppelstadt gratuliert. Auf die nächsten 100 Jahre! 

Die VIADRINA ist in unserer Oderstadt fest verwurzelt. Fester als manch Frankfurter:in das so wahrnimmt, denn: Viele ehemalige Studierende arbeiten auf beiden Seiten der Oder und in der ganzen Welt, denken gern an ihre Zeit hier an der Oder zurück, kommen wieder. Familien und Firmen haben sich gegründet und eine kaum mehr überblickbare Anzahl an Projekten und Veranstaltungen haben Frankfurt und Słubice in drei Jahrzehnten tief geprägt. Weltoffenheit und Internationalität, Familiarität und Exzellenz, Engagement und Neugier - Danke Viadrina! 

Am 15. Juli 1991 per Rechtsakt gegründet, wird die Viadrina in ihrem Jubiläumsjahr mit Ausstellungen, Seminaren und Vortragsreihen ihre Geschichte reflektierten und gemeinsam mit Studierenden, Uni-Mitarbeiter:innen und Bürger:innen der Doppelstadt ihre zukünftige Rolle in den Blick nehmen. Gemeinsam in die Zukunft, mit einer langen Geschichte und viel Herz. Wir freuen uns darauf!

Zur Eröffnung des Festjahres anlässlich des 30. Jubiläums der Europa-Universität Viadrina waren viele bekannte Gesichter in der Stadt. Menschen, die die Viadrina auf die ein oder andere Weise in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten unterstützten und den europäischen Gedanken leben. 

Was als Idee unter einigen klugen Bürger:innen der Stadt entstand, ist heute Teil der Stadtkultur und der internationalen Bildungslandschaft. Dazu gratulierten nicht nur Gesine Schwan, ehemalige Präsidentin der Universität. Auch das Ehepaar Detjen und viele andere wichtige Förder:innen unserer Viadrina waren auf dem Campus der Viadrina.  Wiedersehensfreude, Blicke in die Vergangenheit und in die Zukunft mit Staatssekretär für Wissenschaft in Brandenburg, Tobias Dünow, Prof. Dr. Wallas, Rektor der Adam Mickiewicz University in Poznan, Collegium Polonicum Leiter, Dr. Krzysztof Wojciechowski, Viadrina Vizerektorin Janine Nuyken, Bürgermeister Claus Junghanns, dem Präsidenten der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Christoph Markschies, und natürlich den unverzichtbaren Mitarbeitenden der Viadrina, Bürger:innen der Doppelstadt, ehemaligen und aktuellen Studierenden und natürlich dem AStA Viadrina.


Das Programm des Jubiläumsjahres: https://www.europa-uni.de/de/struktur/unileitung/pressestelle/30jahre/programm/index.html

Die Feierlichkeiten am 15. Juli 2021: https://www.europa-uni.de/de/struktur/unileitung/pressestelle/viadrina-logbuch/30-jahre-viadrina/20210715-30Jahre/Galerie/index.html#weiter